Isabel Marschall´s Labrador Retriever

Romy "Chlodette Chantalle" * 27.03.2017

Privat besitze ich wieder zwei Hunde! Meinen Labrador Rüden Dyos und die kleine Labrador Hündin Romy. 
Die zwei sind meine steten Begleiter. Ein Welpe mach viel Arbeit, schenkt aber auch extrem viel Freude. Und wenn man mit der Hundeerziehung von Anfang an beginnt und den richtigen Weg geht, ist das auch gar nicht so schwer. Sehen Sie selbst :-)

Seit dem Romy bei uns eingezogen ist, wird über sie in der Zeitung: "Kreuznacher Rundschau" berichtet. In regelmäßigen Abständen wird in der Kolumne "Eure Romy" beschrieben was ihr, auf dem Weg zum erwachsenen Hund alles begegnet, wie und was sie lernt, und wie sie sich als Welpe, Junghund und pubertäre Hündin verhält. Wir möchten zeigen, wie Hundeerziehung von Beginn an richtig funktioniert und, dass diese gar nicht so schwer ist wenn man weiß, wie es geht. Die einzelnen Kolumnen finden Sie unter: Weitere Medienberichte (lesen)

Kolumne "Eure Romy" der Kreuznacher Rundschau:


Aus früheren Zeiten:

In der Vergangenheit besaß ich immer drei gelbe Labrador Retriever - die Halbschwestern Timberly und Vita, beide stammten von Gladys ab sowie Dyos, einen Sohn von Vita. Leider sind Timberly und Vita mittlerweile verstorben. Ich bezeichnete sie gerne als "meine Bagage", weil sie mich fast immer begleiteten.

Täglich lebe ich mit meinen Hunden das Erziehungsprinzip, welches ich meinen Kunden vermittele. Wir zeigen, dass das, was ich von meinen Kunden und deren Hunden fordere, auch zu erfüllen ist. Es ist mir absolut wichtig, nur solche Anforderungen zu stellen, die ich selber erfüllen kann und die alltagstauglich sind.

Am 08. Juli 2014 mussten wir uns schweren Herzens von unserer Leithündin Timberly und am 19. Juli 2015 von unserem "Goldstückchen" Vita verabschieden. Ein ungewohntes Gefühl für Dyos und mich. Weiter unten finden Sie "Mein Leben mit Timberly". Eine Geschichte über 13 schöne Jahre mit einem besonderen Hund. Vitas Geschichte wird in Kürze folgen. Und wenn Sie wissen möchten, wie alles begann, dann lesen Sie "Mein Leben mit Gladys". 


Dyos* 26.04.2008 ist unser "kleiner Macho"

Er ist von sich total überzeugt und wickelt mit seinem Charme jeden um den "Finger". Er hat den Schalk im Nacken und jede Menge Blödsinn im Kopf (siehe Schmunzelbutton / Geschichten vom Dyos). Sein äußeres Erscheinungsbild ist absolut vorzüglich. Er besitzt einen breiten Kopf mit charakteristischen Falten auf der Stirn. Diese hat er vom vielen Denken. Er hat einen harmonischen und muskulösen Körperbau, eine schöne Otterrute und ein goldgelbes Fell mit den typischen "Anglewings". Er ist aufgeweckt, an allem interessiert, ein wirklich cleverer Kerl, der mir täglich sehr viel Freude schenkt. Sein Anspruch an Beschäftigung ist recht groß, wobei er meine absolute Aufmerksamkeit fordert. Mit harmlosem und stupidem Training ist er nicht zufrieden zu stellen. Er will gefordert werden. Und das ist es, was mir so große Freude bereitet. Kaum eine von mir gestellte Aufgabe ist ihm zu schwer. Mit strahlenden Augen apportiert er das Dummy zu mir zurück und fragt förmlich, ob er es noch mal holen darf! Auch er hat die Begleithundeprüfung sowie die Therapie-Besuchshunde-Prüfung sehr erfolgreich abgelegt. Immer noch ein Traumhund! Wer ihn nicht kennt, der hat was verpasst. Einfach ein SUPERTYP!
HD-B1, ED-0, PRA-Frei, OCD-Frei, Myopathie-FREI (kastriert)

Im Training ist Dyos stets mein Begleiter. In den vielen Begegnungen mit noch unerzogenen und vorlauten Hunden achte ich besonders darauf, dass das Training nicht auf seine Kosten geht. Wenn ich merke, dass das Training für Dyos zu stressig wird, bleibt er auch mal zu Hause oder verweilt auf dem Nachbarübungsplatz. 

Einfach ein Supertyp, für den ich sehr dankbar bin.


Impressionen meiner Labrador Retriever

Für alle Interessierten zeige ich hier einen kleinen Ausschnitt aus der Vergangenheit mit Timberly, Vita und Dyos. Nicht, dass meine Kunden denken, dass die drei immer nur arbeiten mussten. Wir erlebten so einiges und hatten eine Menge Spaß zusammen. Ich war so stolz auf die drei!


Vita * 04.10.2002 ist unser "Goldstückchen" † 19.07.2015

Sie war immer lieb und anständig. In ihren fast 13 Jahren war sie nicht einmal frech, schlecht gelaunt oder unfair zu anderen Hunden. Sie war sehr anhänglich und vom Temperament her eher gemütlich. Und sie ist die beste Mutter, die sich Dyos hätte wünschen können. Sie umsorgte ihn bis zum Schluß. Sie war eine sehr typvolle Labrador Retriever Hündin. Mit ihrem etwas helleren Fell mit goldenen Schattierungen gehörte sie zum kräftigeren Typ der Labradore. Sie hatte eine kompakte Form, eine kurze, typische Otterrute und ein sehr ausdrucksstarkes Gesicht. Sie war selbstbewußt, dadurch wesensfest und belastbar. Sie stammte von Gladys ab und war ihr am ähnlichsten. Sie hatte die Begleithundeprüfung und die Therapie-Besuchshunde-Prüfung erfolgreich abgelegt. Sie war eine echt toller Hund; mein Goldstückchen! 
HD-A1, ED-0, PRA-FREI (kastriert)

Und weil ich von dieser Labradorlinie so überzeugt war und bin, habe ich Dyos behalten. Er stammt aus dem letzten Wurf von Vita.


Timberly * 01.09.2001 ist die "Leithündin" † 08.07.2014

Als Tochter von Gladys war sie eine souveräne und charakterfeste Hündin, die immer alles im Blick hatte. Sie sah es als ihre Aufgabe an, auf dem Hundeplatz für Ruhe zu sorgen, wenn die Stimmung zwischen zwei Hunden zu kippen drohte. Sie war eine Hündin mit allen typischen Merkmalen eines Labradors. Eher etwas hoch und schlank mit einem muskulösen Körperbau und einer sehr schönen Otterrute. Ihr Fell war dunkelgoldgelb mit hellen Schattierungen, den typischen "Anglewings" (Engelsflügeln). Mit ihr habe ich die Prüfung zur Kynopädagogin in der Schweiz bestanden. Sie hat zweimal erfolgreich die Begleithundeprüfung absolviert und war seit April 2003 ein geprüfter Therapie-Besuchshund.
** HD-B1, ED-0, PRA-FREI (kastriert)

Mein Leben mit Timberly


Gladys *18.08.93 bis † 03.10.07.

Sie war sehr selbstbewußt, aber dennoch ruhig und gelassen, einfach souverän. Sie bestand zweimal die Begleithundeprüfung und absolvierte im Alter von 5 Jahren die Jagdeignungsprüfung. Noch im Alter von 10 Jahren legte sie die Prüfung zum Therapie-Besuchshund ab. (Bei dieser Therapie-Besuchshunde-Prüfung sind 16 Hunde angetreten. Aufgrund der hohen Anforderungen an die Hunde haben nur 6 Teilnehmer diese Prüfung erfolgreich bestanden. Zwei davon waren Gladys und Timberly.)

Ich bin ganz schön stolz!

 

Mein Leben mit Gladys